Punta Arenas

Punta Arenas

Die Hafenstadt Punta Arenas liegt im äußersten Süden Chiles und hat ca. 117.500 Einwohner. Meist weht ein eisiger Wind, die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt im Sommer nur 12°C. Fast immer hängen dichte Wolken über der Stadt. Vielleicht ist dies ein Grund, weshalb die Häuser im Stadtzentrum Punta Arenas so bunt sind. Punta Arenas liegt in Patagonien. Die Landschaft Patagoniens ist steppenartig, es herrscht ein kühles, feuchtes Klima. Im Westen Patagoniens liegt das Chilenische Inlandeis, im Süden das Insel-Archipel Feuerland. Ostpatagonien gehört zu Argentinien. Patagonien ist nur dünn besiedelt. Der Tourismus hält sich wegen der unwirtlichen Natur zwar in Grenzen. Dennoch ist er, zumindest im Sommer von November bis Februar, die Haupteinnahmequelle. Die Seen Patagoniens sind Heimat vieler Wasservögel, unter ihnen auch Flamingos. In den Nationalparks in der Nähe von Punta Arenas, zu denen der Torres del Paine und der Nationalpark Los Glaciares gehören, gibt es viele verschiedene Tierarten. So sieht man unter anderem Guanakos – eine Lamaart – sowie die straußenähnlichen Nandus und Kondore.

Von Punta Arenas aus werden die Inseln Feuerlands verwaltet. Auf dem Hauptplatz der Stadt steht die Statue des Enddeckers Fernando Magellan; von Feuerland ist Punta Arenas durch die Magellanstraße getrennt. 1848 unter dem Namen Sandy Point gegründet musste die Stadt nach einer Meuterei der Armee 1852 neu angelegt werden. Bis zur Eröffnung des Panamakanals war Punta Arenas einer der wichtigsten Handelshäfen. In der Stadt florierte der Handel und so begann von hier aus die Kolonisierung der gesamten Region. Der Abbau von Steinkohle und die Entdeckung von goldhaltigen Flusssanden führten zum Zuzug tausender Immigranten. Sehenswert ist in diesem Zusammenhang der Friedhof. Hier wird die Einwanderungsgeschichte deutlich. Die Inschriften auf den Gräbern sind in deutscher, kroatischer und englischer Sprache. Um 1874 kamen die ersten Briten, Franzosen, Deutschen und Schweizer nach Patagonien. Heute ist Punta Arena Chiles Zentrum für Wollhandel.

Auf dem Plaza de Armas steht ein Denkmal für die Ureinwohner, die Anfang des 20. Jahrhunderts vernichtet wurden. Es heißt, wenn man den großen Zeh des Indianers küsst oder anfasst, kehrt man nach Punta Arenas zurück.


Notice: compact(): Undefined variable: limits in /home/www/doc/25253/dcp252530027/reiseziele.de/www/11NEU/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853

Notice: compact(): Undefined variable: groupby in /home/www/doc/25253/dcp252530027/reiseziele.de/www/11NEU/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853