Valparaiso

Valparaiso

Valparaiso heißt übersetzt Paradiestal. Die Stadt wird von denen, die sie besucht haben, als eine der schönsten auf der ganzen Welt bezeichnet. Westlich von Santiago de Chile, der Landeshauptstadt, gelegen, ist Valparaíso Sitz des Kongresses und des chilenischen Parlaments. Ihr historischer Stadtkern wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein Stück Stadtgeschichte sind die Standseilbahnen in Valparaiso. Die insgesamt 15 Ascensores (Aufzüge) gibt es seit über 100 Jahren. Die Holzkabinen bringen Touristen und Einheimische hinauf in die Hügel. Sie stehen unter Denkmalschutz.

Der Hafen von Valparaíso zählt noch heute zu den bedeutendsten des Landes. Seinen Ruhm erlangte er jedoch in der Zeit vor dem Bau des Panamakanals als erster Hafen, den die Seeleute nach Umrundung des Kap Hoorn ansteuern konnten.

Am 22. Mai 1960 erlebten die Menschen in Chile das stärkste Erdbeben, das bisher auf der Welt gemessen wurde. Mehr als 2.000 Menschen starben bei dem Beben mit einer Stärke von 9,5 auf der Richterskala. Eine riesige Flutwelle, ein Tsunami, überflutete und zerstörte daraufhin die Stadt Valparaíso. So gibt es fast keine Gebäude in Küstennähe aus der Zeit vor 1960. Immer wieder bebt die Erde in dieser Region. Kein Wunder, denn stetig bewegen sich die tektonischen Platten die sich hier im Laufe der Jahrtausende unter den Kontinent geschoben, Tiefseegräben gebildet und die Anden erschaffen haben. Geysire, Vulkane, Fumarolen und nicht zuletzt die Inseln im Süden Chiles lassen die Kraft der Natur in diesem Teil der Welt erkennen.

Valparaiso ist der Geburtsort Salvador Allendes. 1908 wurde der promovierte Arzt, der von 1970 bis 1973 das Land regierte, hier geboren.

Das See- und Meeresmuseum der Stadt und das Museo de Historia Natural, in dem Kunstgegenstände und sogar eine Mumie ausgestellt sind, sind sehenswert. Vom Monte San Cristobal aus kann man einen schönen Blick über die ganze Stadt genießen. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Zoo. Rund um die Stadt herum wird bester chilenischer Wein angebaut. Etwa 8 km nördlich von Valparaiso liegt Viña del Mar, Chiles größter Urlaubsort. Hier gibt es Spielkasinos, Klubs und Bars.

Im Sommer werden die Juan-Fernandez-Inseln von Valparaiso aus täglich mit Lufttaxis angeflogen. Es existieren auch Schiffsverbindungen zu den Inseln. Nach Santiago de Chile gibt es gute Verkehrsverbindungen sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto.

 


Notice: compact(): Undefined variable: limits in /home/www/doc/25253/dcp252530027/reiseziele.de/www/11NEU/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853

Notice: compact(): Undefined variable: groupby in /home/www/doc/25253/dcp252530027/reiseziele.de/www/11NEU/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853